RID-Vereinbarungen

31.03.2021 Meldung

UPDATE Schulungsfristen: Italien und Serbien zeichnen RID 1/2021

Mit der multilateralen Vereinbarung bleiben Schulungsbescheinigungen für Gefahrgutbeauftragte bis zum 30. September 2021 gültig.
Eisenbahn Lokomotive Schiene 1200

Die Verlängerung der Gültigkeit gilt bislang in Deutschland, Norwegen, der Slowakei, Schweden, Dänemark, den Niederlanden, in Finnland sowie in Portugal, Tschechien, Ungarn, Lettland, Italien und Serbien.

©Foto: Christophe Gateau / dpa / picture alliance

Auch im Schienenverkehr verlängert sich die Gültigkeit der Schulungsfristen. Laut multilateraler Sondervereinbarung RID 1/2021 bleiben alle Schulungsbescheinigungen für Gefahrgutbeauftragte, deren Geltungsdauer zwischen dem 1. März 2020 und dem 1. September 2021 endet, bis zum 30. September 2021 gültig. Die Geltungsdauer dieser Bescheinigungen wird ab dem Zeitpunkt ihres ursprünglichen Ablaufens um fünf Jahre verlängert, wenn deren Inhaber vor dem 1. Oktober 2021 einen Test gemäß Absatz 1.8.3.16.2 RID bestanden haben.

Bislang hatten Deutschland, Norwegen, die Slowakei, Schweden, Dänemark, die Niederlande, Finnland, Portugal, Tschechien, Ungarn und Lettland die RID 1/2021 unterzeichnet. Die Vereinbarung gilt bis zum 1. Oktober 2021.

UPDATE Nun haben auch Italien und Serbien unterzeichnet. (gg/gh)

Drucken Empfehlen
Kommentare -
Diskutieren Sie mit
Kommentar schreiben
PROMOTION-BOX


Freier Zugang zum Inhalt dieser Seite dank der Unterstützung der TÜV Rheinland Akademie

Das Angebot der TÜV Rheinland Akademie bietet Ihnen viele Vorteile. Als größter Weiterbildungsanbieter in Deutschland verfügen wir über das umfassendste Schulungsangebot mit modernen Lernmethoden.

Hier informieren