Aus- und Weiterbildung

21.12.2021 Meldung

VCI erstellt Leitfaden für Schulungen

Mit dem Leitfaden „Training“ will der Verband der Chemischen Industrie eine Hilfestellung zur Umsetzung der Anforderungen nach des Kapitel 1.3 und 1.10 ADR bieten
Schulung Seminar Workshop 1200

Der Leitfaden richtet sich an alle, die Mitarbeiter ausbilden, die am Gefahrguttransport beteiligt sind.

©Foto: Daniela Schulte-Brader

Als „elementare Präventivmaßnahme“ sieht der Verband der Chemischen Industrie (VCI) die regelmäßige sicherheits-, sicherungs- und umweltorientierte Schulung und Unterweisung aller an Lagerung, Umschlag und Transport Beteiligten eine. Mit dem überarbeiteten Leitfaden „Training“ will der VCI deshalb eine Hilfestellung zur praktischen Umsetzung der Anforderungen im Rahmen der weltweiten Responsible-Care-Initiative bieten. Der Leitfaden richtet sich an alle, die Mitarbeiter ausbilden, die am Gefahrguttransport beteiligt sind, um so den sicheren Transport gefährlicher Güter zu gewährleisten. Besonderen Schulungsbedarf sehen die Autoren beispielsweise beim Versand von Mustern, Proben und Rohstoffen sowie beim Transport im Pkw und auch bei der Ladungssicherung.

Die Anforderungen basieren auf den Vorgaben des Kapitels 1.3 bzw. 1.10 der UN-Empfehlungen und der jeweiligen verkehrsträgerspezifischen Vorschriften. Der Leitfaden mit einem Umfang von 12 Seiten wurde laut Mitteilung des Verbands in Zusammenarbeit mit der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) erstellt. (gg/gh)

Drucken Empfehlen
Kommentare -
Diskutieren Sie mit
Kommentar schreiben
PROMOTION-BOX


Freier Zugang zum Inhalt dieser Seite dank der Unterstützung der TÜV Rheinland Akademie

Das Angebot der TÜV Rheinland Akademie bietet Ihnen viele Vorteile. Als größter Weiterbildungsanbieter in Deutschland verfügen wir über das umfassendste Schulungsangebot mit modernen Lernmethoden.

Hier informieren