Zur Übersicht

Aus- und Weiterbildung

29.03.2021 Meldung

Schweiz akzeptiert abgelaufene ADR-Schulungsbescheinigungen

Hat der Ausstellerstaat die Gültigkeit der Bescheinigungen verlängert, beispielsweise über die multilaterale Vereinbarung M 333, wird dies auch in der Schweiz akzeptiert.
Schweiz Luzern Kapellbrücke 1200

In der Schweiz können Schulungen und Prüfungen derzeit durchgeführt werden, weswegen das Land die Vereinbarung M 333 nicht unterzeichnet hat.

©Foto: Daniela Schulte-Brader

Wie aus Expertenkreisen zu hören ist, hat das Schweizer Bundesamt für Straßen ASTRA in Bern die kantonalen Vollzugsbehörden am 26. März 2021 informiert, „dass die Schweiz alle abgelaufenen ADR-Ausweise von Fahrerinnen und Fahrern aus dem Ausland akzeptiert, wenn ihr Heimatstaat oder der Ausstellerstaat die Gültigkeit der Ausweise verlängert hat. Die Verlängerung kann durch die Unterzeichnung der M 333 oder durch einen nationalen Erlass zur Verlängerung der Gültigkeit erfolgen.

Die Schweiz hat die neue M 333 zur Verlängerung der Gültigkeit der ADR-Ausweise bis am 1.10.2021 nicht unterzeichnet, da die Schulungen und Prüfungen in der Schweiz – anders als in anderen Ländern – durchgeführt werden können.“ (gg/gh)

Drucken Empfehlen
Kommentare -
Diskutieren Sie mit
Kommentar schreiben
PROMOTION-BOX


Freier Zugang zum Inhalt dieser Seite dank der Unterstützung der TÜV Rheinland Akademie

Das Angebot der TÜV Rheinland Akademie bietet Ihnen viele Vorteile. Als größter Weiterbildungsanbieter in Deutschland verfügen wir über das umfassendste Schulungsangebot mit modernen Lernmethoden.

Hier informieren