Abfallrecht

24.10.2018 Meldung

Onlineseminare Abfall und Gefahrgut im November und Januar

Anhand von Praxisbeispielen erläutert Abfall- und Gefahrgutexperte Uwe Manske im Webinar Einstufung, Zuordnung und Transportvorbereitung bei gefährlichen Abfällen.

Leere, ungereinigte Verpackungen, die als lose Schüttung nach SV 663 befördert werden sollen, werden ebenfalls Thema im Webinar sein.

©Foto: Daniela Schulte-Brader

Die regelkonforme Beförderung von gefährlichen Abfällen setzt eine fundierte Kenntnis des Abfall- sowie des Gefahrgutrechts voraus. So müssen vor der Entsorgung gefährliche Abfälle richtig klassifiziert werden. Das hat wiederum Auswirkungen auf die Wahl der Verpackung, die Kennzeichnung und das Beförderungspapier.

In zwei Blöcken erklärt Abfall- und Gefahrgutexperte Uwe Manske in den aufeinander aufbauenden Onlineseminaren  "Abfall und Gefahrgut", Teil 1 am 6. November 2018, Teil 2 am 17. Januar 2019 jeweils von  14-15:30 Uhr, wie die sichere und vorschriftenkonforme Beförderung von gefährlichen Abfällen in der Praxis gelingt.

Anhand konkreter Beispiele wie die Beförderung von Altöl oder leeren, ungereinigten Verpackungen zeigt der Referent Möglichkeiten zur Einstufung und Klassifizierung sowie den Zuordnungen zu den HP-Sätzen beziehungsweise zu den Gefahrgutklassen auf.

Für Abonnenten des Fachinfopakets Gefahr/gut sind die Webinar kostenfrei. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich, um einen Zugangslink zu erhalten. Weitere Teilnehmer aus dem gleichen Unternehmen werden mit einem Sonderpreis von 49 Euro plus MwSt. je Webinar berechnet. Die reguläre Teilnahmegebühr ohne Abonnement beträgt 79 Euro plus MwSt pro Webinar. (gg/dsb)

Drucken Empfehlen
Kommentare -
Diskutieren Sie mit
Kommentar schreiben