Mittwoch, 24. September 2014
MAGAZIN & ABO

22.02.2013Vorschriften

Transport beschädigter Lithiumbatterien: Liste der Festlegungen aktualisiert

Die BAM-Liste der Festlegungen ist bei der Unece verfügbar.
© Foto: ddp

Die Beförderung beschädigter Lithiumbatterien der UN-Nummern 3090, 3091, 3480 und 3481, die nicht gemäß Sondervorschrift 636 in Kapitel 3.3 ADR zur Entsorgung gesammelt werden, kann gemäß Sondervorschrift 661 zugelassen werden. In Deutschland ist die dafür zuständige Behörde die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung BAM (siehe Meldung vom 13.2.).

Die BAM hat nun als erste Behörde eines ADR-Mitgliedslands alle von ihr erstellten Festlegungen an die UN-Wirtschaftskommission für Europa Unece gemeldet. Die Festlegungen gestatten zwar ausschließlich die Beförderung im konkret beschriebenen Einzelfall, können jedoch von anderen Unternehmen zur Orientierung genutzt werden.

Im Kasten „Weitere Informationen“ finden Sie einen Link zur entsprechenden Seite der Unece, auf der unter dem Punkt „Germany“ alle Festlegungen abrufbar sind. (gg/gh)

 

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der Gefahr/gut veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!
Kommentar senden
* Pflichtfeld

Buchempfehlung